Gerstengrassaft wie Schokolade selbstgemacht zum gesunden Frühstück

Beratung

Qualitätskriterien bei Vitalstoff
Was macht Nahrungsergänzung rund?

Preisvergleich ist einfacher als man denkt

Hintergr�nde dieses Vergleichs

Ein guter Verk�ufer sollte helfen, gerade schw�cheren Menschen Werte zu vermitteln, die �ber "Geiz-ist-Geil" hinaus reichen, anregen Qualit�t von Quantit�t zu unterscheiden. Gerade in einer Zeit, die auf immer mehr auf Schnelllebigkeit, leere Kalourien, auf Zucker, S�� & bunt setzt ist dies wichtig. Gut und rund formuliertes Süßgras kann hier ein guter Anfang sein, sich mit wirklichen Hintergrünfen bei Nahrungsergänzung zu befassen.

Gerade Menschen, die sich bisher niemals für Unterschiede interessiert haben, kann es interessant sein, Qualit�tskriterien zu kennen, die hochwertige Nahrung von leerer "Nahrung" unterscheiden lassen. Das bezieht sich auch auf sogenannte Nahrungserg�nzung. Nahrungserg�nzung genie�t zurecht einen eher unguten Ruf in der Bev�lkerung. Das ist damit zu begr�nden, dass kaum einer die feinen Unterschiede bei Micron�hrstoffen kennt. Ein guter Sponsor, der keineswegs Verk�ufer sein sollte, kann hier anregen, den Ruf von Nahrungserg�nzung zu f�rdern und sie wortw�rtlich wieder GANZ und rund machen, wenn einige Qualit�tskriterien erf�llt sind. Wie so oft im Leben, beginnt auch bei Nahrungserg�nzung der Erfolg im Detail.

Preisvergleich ist einfacher als man denkt

F�r die meisten schnelllebigen "Fastfoodjunkies" scheint Preisevergleichen h�here Mathematik. Dabei ist es ganz einfach. Man braucht nur einige Punkte zu beachten:

Kaltherstellung oder nur Fieber?

Gerade "coole" Menschen kennen Kaltherstellung bisher nur von "Mutti", von kalt gepressten Oliven�l. Aber, was f�r Kinder ab K�rpertemparatur 40 grad gilt, gilt auch f�r kleine Micron�hrstoffe. Man achte hier auf einen Vitaminhersteller, der das aufwendigere Vakuum-Niedrigtemparaturverfahren verwendet. Immer mehr �ltere Menschen achten beim Thema Kaltherstellung auf Nachhaltigkeit und kaufen nicht einfach nur, was "hitzig" irgendwo im Regal "bunt & s��" dasteht oder gar m�glichst wie Seifenblasen sprudelt. Gut darauf zu achten, ob ein Vitaminprodukt kalthergestellt ist oder nicht.

top

Bioverf�gbarkeit oder nur "Limoqualit�t"?

Wie die meisten Menschen auf "heisse" und "kurzlebige" Dinge schauen, so schauen viele Menschen eher auf "Quantit�t", nicht auf "Verwertbarkeit im K�rper". Allein die Frage "Wieviel sind denn drin?" verleitet viele Hersteller dazu m�glichst "nach viel" auszusehen und auf viele Tabletten zu setzen, anstatt auf weniger und daf�r MEHR Qualit�t. Eine Unterscheidung zu "nach viel aussehenden Brausetabletten" will gelernt sein. Hier ist es vor allem aber wichtig den Unterschied am eigenen K�rper zu sp�ren. Erfahrungsm�� lassen sich �ltere Menschen eh nicht so stark von TV-Werbung blenden, wen sie eine Brause als Lifestyle verkauft. Hinzukommt, dass immer mehr Menschen wissen, dass Kohlens�ure in Brause z.B. die �bers�uerung f�rdert.

top

Nat�rliche Quellen oder nur Isolate?

Viele Vitaminpr�parate sind isolierten synthetischen Ursprungs. Das heisst, dass z.B. bei Vitamin C isolierte Ascorbins�ure verarbeitet wird, die jedoch die �bers�uerung sogar noch f�rdern kann. Gerade bei Vitaminpr�paraten sollte man jedoch darauf achten, dass der Hersteller "weitgehend nat�rliche Quellen" verwendet. Das heisst, dass die Zulieferer best�tigen m�ssen, dass Pflanzensubstanzen in Dreifelderwirtschaft, pestizid und d�ngemittelfrei gewonnen wurden. Der Aspekt Nachhaltigkeit spielt hier eine ebenso wichtige Rolle, wie, dass nat�rliche Quellen aus dem weltweiten Schatz der Natur entstammen und niemals Focus auf eine bestimmte Region gelegt wird. Eine wichtige Rolle in diesem Zusammenhang spielt auch die Frage, in welchem Kontext sich ein Stoff befindet, denn synthetisch allein ist nicht wirklich das Problem, sondern, auch ein synthetischer Stoff, kann in einer guten Tr�gerbasis zur optimalen Entfaltung kommen.

top

Tr�gerbasis aus Enzymen oder nur Maistärke?

Die meisten Nahrungserg�nzungsprodukte sind mit Maisst�rke, Milchzucker oder Cellulose gebunden. Auf viele dieser Stoffe reagieren jedoch gerade �ltere Menschen empfindlich. Abgesehen vom ethischen Genaspekt bei Mais bis hin zu Lactoseintoleranz sind viele Tr�gerbasen von Nahrungserg�nzungen nicht da, um ein Produkt zu "heben", sondern es lediglich zu "tragen". Man sollte von Diamanten wissen, dass durch das Thema Tr�gerbasis jedoch, ein Edelbaustein �berhaupt erst zur Geltung kommen kann. �hnlich wie Natur niemals isoliert als "Monokultur" daher kommt, sollte es auch bei Nahrungserg�nzung sein. Tr�gerbasis guter runder Nahrungserg�nzung basiert daher stets Verbund aus sekund�ren Pflanzenstoffen und Pflanzenenzymen. Eine Tr�gerbasis kann dadurch einen nat�rlichen zeitverz�gerten Effekt erzeugen, der den Bedarf von synthetischen "retardierendem" Effektmitteln nicht n�tig macht. Interessant ist auch, dass Tr�gerbasen von den meisten Herstellern von Zulieferern der Papierindustrie gespeist werden. Nat�rlich braucht niemand die Hintergr�nde zu erfragen, jedoch ist ein Focus des Herstellers auf die Tr�gerbasis ein gutes Zeichen f�r Qualit�tsbewusstsein.

top

Synergieprinzip oder nur monoton?

Wie ein einzelner Mensch nie soviel bewirken kann, wie ein Konzertorchester, so ist es auch bei Wirkstoffen. Erst, wenn die feinen Nuancen in einem Orchester spielen, entsteht weitaus mehr, als die Einnahme von isolierten Einzelwirkstoffen. �ltere Menschen sollten pr�fen, ob das Produkt nach diesen Kriterien formuliert ist und ob der Hersteller hierin mindestens ein halbes Jahrhundert Erfahrung hat. �ltere Menschen wissen aufgrund ihrer Lebenserfahrung oftmals viel besser, als j�ngere Menschen, wie Synergieeffekte funktionieren. Mehr zum Thema Synergieeffekt kann ein Pianist oder ein ganzheitsmedizinisch ausgebildeter Heilpraktiker berichten.

top

Pressling oder nur Kapsel?

Auch bei Kapseln und Presslingen besteht ein kleiner Anhaltspunkt, der jedoch im Kontext zur Mischung zu betrachten ist und kein absolutes Vergleichskriterium darstellt. W�hrend synthetische Kapseln schnell und preisg�nstig formuliert sind, erfordert die Herstellung eines Presslings spezielle Kenntnisse in guter tragf�higer Tr�gerbasis. Oftmals ist die Kapsel dar�ber hinaus nicht magenresistent, so dass die Magens�ure bereits die wertvollen Inhaltstoffe zerst�rt und nicht zur Wirkung bringen kann. �ltere Menschen sollten daher darauf achten, dass hier magensaftresistente Kapseln eingesetzt werden oder die Tr�gerbasis auf Basis von "zeitversetzter Abgabe" formuliert ist.

top

Großpackung oder nur Beutelchen?

�ltere Menschen k�nnen der j�ngeren Generation auch helfen, auf die "inneren Werte" zu achten. Viele j�ngere naivere und oberfl�chlich orientierte Menschen lassen sich durch kleine Beutelchen, Alu oder Amp�llchen irritieren, die zwar h�bsch aussehen, aber kaum einer vergleicht Inhalt oder Gesamtgewicht im Vergleich zu Firmen, die Gro�packungen liefern. Es gen�gt oft schon, wer nur grob �berschlagen mag, einfach nur darauf zu achten, ob ein Produkt in Beutelchen oder in einer Packung liefert.

top

Tagesbedarf Gemüse nach WHO (10 am Tag) oder DGE (5 am Tag)?

Wichtig beim Vergleichen ist auch, welchen Tagesbedarf man ansetzt, den aus dem Land des Essens, Frankreich, mit 9 mal Obst 10parjour.net oder von Deutschland 5amtag.de. Je nach gesetzlicher Empfehlung, kann sich hier die Empfehlung unterscheiden und entweder verschreibungspflichtig sein, oder frei. Nicht auf dge-richtwerte gesetzte Werte fallen automatisch unter Heilmittelstatus und sind nur �ber Apotheken oder direkt beim Hersteller, zum Eigenbedarf beziehbar. �ltere Menschen sollten bei der Tageszufuhr von Vitaminen darauf vertrauen k�nnen, dass keine Einzelwirkstoffe bevorzugt und idealisiert werden. Jede Idealisierung, wie �ltere Menschen aus der Vergangenheit wissen, ist nicht nachhaltig. Vern�nftige Tageszufuhr sollte einen Durchschnitt von weltweit empfohlenen Richtlinien nach NOAL und LOAL entsprechen, einer Empfehlungstabelle der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

top

Apothekenqualit�t oder Supermarktniveau?

Gute Nahrungserg�nzung sollte nie nach "Lebensmittelstandard" formuliert sein, sondern immer in Apothekenqualit�t. Stoffe in dieser Qualit�tsstufe d�rfen nicht frei verkauft werden, sondern nur �ber den Fachhandel oder direkt beim Hersteller. Ein gutes Schutzkriterium ist hier das Heilmittelgesetz. Nahrungserg�nzung hoher Qualit�tsstufe darf aufgrund des Heilmittelgesetzes nicht �ber Ladentheke in Supermarkt, Drogerie oder Direktvertrieb wandern. Stoffe, die hier erh�ltlich sind entsprechen durchweg Lebensmittelstandard und somit nicht nach den Kriterien guter Medizinqualit�t, der WHO, Weltgesundheitsorganisation formuliert, quasi nicht wirksam. Jene "Brausetabletten" sorgen mitunter auch f�r den eher eckigen Ruf von Nahrungserg�nzungen. Gute Nahrungserg�nzung ist weitaus mehr, als das Zusammenf�gen einzelner Zutaten, sie sind eine richtige Wissenschaft, die der "Orthomolekularmedizin". Bezugsquellen guter Nahrungserg�nzung Asind stets Apotheke oder Hersteller, die nach Medizinstandard produzieren.

top

Vitaminprodukt im Kontext mit anderen?

Kann das gew�hlte Produkt �berhaupt wirken, wenn man weiss 70% aller Nahrungserg�nzungen am Markt sind wirkungslos, weil die falsche Reihenfolge gew�hlt wurde, oder einfach nur "addiert" statt "multipliziert" wurde? Wurde vor der Einnahme z.B. eine Darmsanierung vollzogen und erh�lt man dazu auch Zugang zu einem Wissensnetzwerk, welches die Eigenverantwortung und M�ndigkeit des Verbrauchers schult? Will die Firma einfach nur Einzelwirkstoffe "verkaufen" oder ist die Firma wirklich an Zufriedenheit interessiert, solide Gesundheitsvorsorge zu bieten? Wie steht die Firma zum Thema Kundenloyalit�t?

top

Erfahrung des Herstellers?

�ltere Menschen sollten Fragen: Wie lange hat der Hersteller des Produktes Erfahrung? Vor 10 Jahren gab es nur 300 Hersteller, heute bereits 15000. Ein solider Hersteller sollte mindestens 30 Jahre Erfahrung haben, damit man ihm Erfahrung und Geschick in Komposition von Nahrungserg�nzung in Doktor- & Medizinqualit�t zugestehen kann. Ein weiterer Punkt f�r die kleinen Details ist z.B. der Aspekt der "Isomerie", kaum ein Hersteller achtet auf Isomerie. Unter Isomerie versteht man das Auftreten unterschiedlicher (chemischer oder physikalischer) Eigenschaften bei Substanzen mit gleicher Summenformel. Die chemische Summenformel bezeichnet die in einer Substanz enthaltenen Elemente und ihre Anzahl; Wasser z. B. enth�lt 2 Atome Wasserstoff (Abk. H) und 1 Atom Sauerstoff (Abk. O), die Summenformel ist entsprechend H20. Die Summenformel sagt aber nichts �ber die Struktur des Molek�ls aus, also die r�umliche Anordnung der Atome im Molek�l. Bei der Synthese zusammengesetzter Substanzen kommt es vor, da� Molek�le mit gleicher Summenformel, aber unterschiedlicher Struktur oder r�umlicher Anordnung entstehen, z. B. treten spiegelbildliche Anordnungen auf, die wie ein linker Handschuh einfach nicht recht(s) passen w�rde. Bewusst lebende Menschen kennen dieses Prinzip auch vom Thema Ayurveda-Ern�hrung.

top

Produkt zuzahlungsfrei?

Bietet die Firma nur ein "Pr�bchen", abgepackt in "Beutelchen" oder ein solides Bonifikationsmodell durch Qualit�tsbewusstsein gar keine Preise mehr vergleichen zu m�ssen? Sind die Produkte "billig" oder "preiswert"? Gute Konzepte bieten Nahrungserg�nzung nicht "gratis" an und gerade �ltere Menschen wissen, dass Dinge, die einen Wert besitzen auch "des Preises wert" sind. Ist das Vitaminprodukt so formuliert, dass man bei der Auswahl eines Produktes zuerst auf den Preis schaut oder zuerst auf die Wirkung? �ltere Menschen sollten jedoch auch darauf achten, ob der Hersteller durch einen "schnellen Gutschein" versucht, einen Kauf zu motivieren, weil er weiss, dass Kunden meist den Hersteller nicht so schnell wechseln. Es ist jedoch ein Qualit�tskriterium, ob ein Gutschein oder Rabatt zum Kauf eines Produktes f�hrten oder die echte Wirkung. Verk�ufer und Apotheker mit Qualit�tsbewusstsein setzen auf traditionelle Werte wie Preisbindung.

top

Frische durch Abonnementservice?

Ein solider Anbieter von Vitaminpr�paraten setzt nicht auf unk�ndbare 3 Monatsabonnements oder Jahrespackungen, sondern sollte auf Wert legen auf frische Lieferung. Am besten ist dies m�glich, wenn der Anbieter gew�hrleisten kann, dass Produkte auf Nachfrage produziert werden. Ein Abonnementsystem, das dennoch flexibel ist, kann Hersteller und Kunde helfen, hier gesund wirtschaftlich zu planen. Menschen sollten ein Abonnement entsprechend ihres Bedarfs jederzeit telefonisch, per Fax oder mail �ndern oder stoppen oder auch an die Urlaubsadresse liefern lassen k�nnen. Dazu sollte ein Abonnementsystem Preisvorteile bei Versandkosten bieten oder auch bestimmte Basisprodukte mit Preisvorteil belohnen. Wenn zus�tzlich zum Abonnementservice noch ein Bonifikationssystem kommt, �hnlich wie bei Krankenkassen, dann ist der Anbieter zu empfehlen. Kreative Modelle nutzen hierzu Metaphern wie "ErFAHRen", die �hnlich wie die Bildhaftigkeit der Zeitschrift Autobild, f�r jeden noch so uninteressierten Autofahrer Qualit�tserfahrung schulen kann.

top

Nutrimentals Lösung

Wir haben bisher nur einen Hersteller gefunden, die allen diesen Kriterien mit einem noch Süßgras übertreffenden Produkt namens gerecht wird. Dieser Hersteller produziert nicht einfach nur um zu "verkaufen". Er schützt seine Produkte durch das Heilmittelgesetz, aber man kann die seine Qualitätsprodukte zum Eigenbedarf und mit Hintergrundwissen anfragen.